Schleppertraining für Frauen

Am 26.06.2019 fand das Seminar „Not am Mann – Frau muss ran!“ bei uns in Suhlendorf statt.

Das Schleppertraining für Frauen wurde von Eggers Landmaschinen in Zusammenarbeit mit Claas und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen bereits zum fünften Mal angeboten.

Warum so ein Seminar Sinn macht? Oft fehlt im Alltag die Zeit und Gelassenheit im Betrieb, um alle Funktionen von Schleppern oder Geräten zu erklären. Meist heißt es dann: „Ach komm lass, ich mach das schnell!“. Wenn dann doch Situationen auftauchen, wie: „Kannst du mal eben den Anhänger zum Feld bringen?“ fehlt das Wissen und die Routine. Das Training soll den Frauen typische Situationen nahebringen, wie sie täglich im Betrieb vorkommen. Einen Schlepper bedienen, ankuppeln, Frontladeranbau, Kartoffelkisten stapeln, fahren mit Anhänger – auch rückwärts, usw..

Die Nachfrage wird klar, wenn man sieht, dass viele Frauen lange Anfahrten von bis zu 3 Stunden auf sich nahmen. „So etwas wird bei uns leider nicht angeboten.“.

Nach einem Kennenlernen und Begrüßung durch Eggers Geschäftsführer Philip Eggers, Seminarleiter Helmut Heppe von Claas und Anne Dirking von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, folgte eine kurze Einführung in die Produktvielfalt von Claas. Danach begann der praktische Teil, in dem die Frauen an mehreren Stationen nach Einweisung üben konnten. Sowohl mit kleinen Schleppern, wie dem CLAAS ATOS 220, als auch mit großen, wie dem CLAAS AXION 810.

Zum Team gehörten die Eggers Verkäufer für Landtechnik Markus Appeldorn, Michael Fleischer, Matthias Schöck und Kai Hilbrecht. Sie wurden unterstützt durch Ulrich Gerling und zwei Studenten von Claas aus Harsewinkel.

Markus Appeldorn zum Abschluss der Veranstaltung: „Uns macht das jedes Mal wieder Spaß. Das ist eine willkommene Abwechslung zu unserem Alltag. Es werden doch andere Fragen gestellt als von Männern.“

Eine begeistere Teilnehmerin: „Vielen Dank für diesen tollen Tag. Man konnte sehr viel mitnehmen. Das macht Lust auf mehr!“

Mehr Informationen über den Tag im Bericht der Landwirtschaftskammer: https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/66/nav/1300/article/34351.html